Reiseziel

Leistungsumfang

Unser meistverkauftes Produkt

Zeitraum deines Auslandsaufenthaltes


Reise-Unfallversicherung

Bei einem Auslandsaufenthalt lernst Du Land und Leute kennen und sammelst viele neue Eindrücke. Damit Du für jedes Abenteuer gerüstet bist, ist der Abschluss einer Reise-Unfallversicherung sinnvoll. Die Laufzeit der Versicherung kannst Du flexibel an die Dauer Deines Aufenthalts anpassen.

Was ist versichert?

image
Erstattungskosten

5.000 EUR

  • Bergungskosten
  • kosmetische Operationen

image
Erstattungskosten

15.000 EUR

  • Tod

image
Erstattungskosten

40.000 EUR

  • Invalidität

Die Leistungen der Reise-Unfallversicherung im Überblick

image

Erleidet die versicherte Person eine Gesundheitsschädigung durch ein plötzliches Ereignis von außen, kommt die Reise-Unfallversicherung zum Tragen. Dabei kann es sich auch um einen Unfall handeln, der durch eine erhöhte Kraftanstrengung, etwa bei der Ausübung einer Sportart, verursacht wird. Eine genaue Definition über den Versicherungsfall liefern die Versicherungsbedingungen.

Die Reise-Unfallversicherung deckt folgende Risiken ab:

  • Leistungen bei Invalidität
  • Leistungen im Todesfall
  • Bergungskosten
  • kosmetische Operationen

Während die Medium-Tarifvariante auf Leistungen bei Invalidität und den Todesfall beschränkt ist, leistet der Versicherer in der Large-Tarifoption auch für Bergungskosten und kosmetische Operationen. Hier sind die Kostenübernahmen auf jeweils maximal 5.000 Euro begrenzt.

Im Invaliditätsfall beträgt die Versicherungssumme im Medium-Tarif 15.000 Euro, im Large-Tarif 40.000 Euro. Die Erstattungsbeträge bei Invalidität sind abhängig von der Einschränkung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Dabei werden jeweils bestimmte prozentuale Anteile der Versicherungssumme geleistet. Eine Progressionsklausel sorgt dafür, dass die Leistungen der Versicherung ab einem dauerhaften Invaliditätsgrad von 25 Prozent weiter gesteigert werden. Dabei ist der Maximalbetrag pro versicherter Person auf 150.000 Euro beschränkt.

Im Todesfall leistet die Versicherung die vereinbarte Summe an die Erben der versicherten Person. In der Medium-Alternative erhalten die Erben 7.500 Euro, in der Large-Versicherungsvariante 15.000 Euro.

Im Bergungsfall in Folge eines Unfalls übernimmt der Anbieter Kosten bis zur vertraglich vereinbarten Höhe für Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze bis zur maximalen Übernahmehöhe. Zudem erstattet die Versicherung Kosten für den Transport in das nächstgelegene Krankenhaus.

Durch einen Unfall kann die Körperoberfläche des Versicherten Schaden nehmen. Wird die äußere Erscheinung durch den Unfall dauerhaft beeinträchtigt, leistet die Versicherung für kosmetische Operationen bis zu 5.000 Euro. Die Behandlung und die Operation müssen innerhalb von drei Jahren nach dem Unfall durchgeführt und zum Abschluss gebracht werden.

Die Versicherungsbedingungen der Reise-Unfallversicherung regeln die genauen Modalitäten im jeweiligen Versicherungsfall. Bei Unfällen infolge einiger Ereignisse leistet die Versicherung nicht. Dazu zählen unter anderem Unfälle, die durch Geistes- oder Bewusstseinsstörungen passieren, das können auch Unfälle infolge von Trunkenheit oder Drogenkonsum sein. Eine genaue Liste über die ausgeschlossenen Fälle finden sich ebenfalls in den Bedingungen.

Für wen lohnt sich der Abschluss einer Reise-Unfallversicherung?

image

Hast Du bereits in Deutschland eine Unfallversicherung, solltest Du prüfen, ob der Versicherungsschutz weltweit gilt und die Laufzeit der Versicherung die Zeit Deines gesamten Aufenthalts abdeckt. In diesen Fällen ist eine separate Reise-Unfallversicherung nicht nötig.

In allen anderen Fällen ist die Reise-Unfallversicherung empfehlenswert.Ein falscher Schritt im Straßenverkehr oder eine Unachtsamkeit beim Sport, ein Unfall ist schnell passiert. In diesen Fällen ist es gut, wenn Du durch eine Reise-Unfallversicherung abgesichert bist und Du Dir um die Kosten nicht zu viele Sorgen machen musst. Gerade wenn Du bei Deinem Auslandsaufenthalt mit einem Work & Travel-Programm unterwegs bist, verlangen einige Unternehmen den Nachweis einer Reise-Unfallversicherung. Wenn Du das Land erkundest und Deinen Arbeitsplatz häufiger wechselst, ist eine eigene Unfallversicherung ratsam. Grundsätzlich lohnt sich die Reise-Unfallversicherung für alle die sich für

  • Work & Travel
  • einen Au-pair-Aufenthalt
  • ein Praktikum
  • eine Sprachreise oder
  • Freiwilligenarbeit im Ausland

entscheiden.

Während Deines Aufenthalts bist Du viel unterwegs und hast vielleicht sogar vor, Dich auf einige besondere Wagnisse und Extremsportarten einzulassen. In diesen Fällen solltest Du vorher prüfen, ob Versicherungsschutz für Dein Vorhaben besteht.

Abschluss der Reise-Unfallversicherung

Die Reise-Unfallversicherung musst Du vor Beginn Deines großen Abenteuers abschließen. Damit der Versicherungsschutz besteht, ist die Zahlung der fälligen Prämie wichtig. Der Versicherungsschutz beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt sofern der Beitrag fristgemäß gezahlt wurde.

Idealerweise vergleichst Du vor Beginn Deiner Reise verschiedene Angebote. Bei einem Vergleich kommt es nicht nur auf die Kosten, sondern vor allem auch auf die Leistungen der Reise-Unfallversicherung an. Achte darauf, dass der Versicherungsschutz weltweit besteht und es keine zeitliche Beschränkung für Deinen Aufenthalt gibt.

Überblick über den Versicherungsschutz der Reise-Unfallversicherung

Die Leistungen der Reise-Unfallversicherung orientieren sich am Grad der Invalidität und der Höhe der Versicherungssumme. Wichtig ist, dass die Invalidität innerhalb von 15 Monaten nach dem Unfall eingetreten ist und innerhalb von 21 Monaten nach dem Ereignis von einem Arzt festgestellt wird. In einer Tabelle definiert der Versicherer die verschiedenen Invaliditätsgrade. Dabei kommt es auf den Verlust oder die Funktionsunfähigkeit der Körperteile oder Sinnesorgane an.

Versichert ist nicht nur Invalidität infolge eines Unfalls, sondern auch der Todesfall infolge eines Unfalls. Der Versicherer übernimmt Leistungen, wenn der Todesfall innerhalb von einem Jahr nach dem Unfall eintritt.

Wichtig ist, dass der Versicherte nach einem Unfall unverzüglich einen Arzt konsultiert. Zudem erwartet der Versicherer, dass die versicherte Person sich durch von der Versicherung beauftragte Ärzte untersuchen lässt. Kommt die versicherte Person ihren Verpflichtungen nicht nach, muss die Versicherung keine Leistung erbringen.

Reise-Unfallversicherung – Was tun im Schadenfall?

image

Kommt es während Deines Auslandsaufenthalts zu einem Unfall, musst Du unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Zudem kann die Versicherung einen Arzt bestimmen, der eine Untersuchung vornimmt. Die Kosten dafür übernimmt der Anbieter.

Zudem solltest Du die Versicherung umgehend über den Unfall informieren. Hier kannst Du auch die weiteren Schritte abstimmen. Bei einem Todesfall müssen die Erben der versicherten Person den Tod innerhalb von 48 Stunden melden.

Auskünfte über den Unfall muss der Versicherte wahrheitsgemäß und vollständig geben. Gibt es infolge des Unfalls eventuell einen Anspruch gegenüber einem Dritten, so geht der Anspruch auf den Versicherer über, sofern er den Schaden ersetzt.

Kündigung der Reise-Unfallversicherung

Eine Kündigung der Reise-Unfallversicherung ist in der Regel nicht notwendig. Der Vertrag endet nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit, so dass Du keine separate Kündigung verschicken musst. Die maximale Vertragslaufzeit für Deine Reise-Unfallversicherung beträgt fünf Jahre. Bei Unterzeichnung des Vertrages solltest Du darauf achten, dass Versicherungsschutz während Deines gesamten Auslandsaufenthaltes besteht.

Du kannst die Reise-Unfallversicherung ideal mit einer Reise-Krankenversicherung und einer Reise-Haftpflichtversicherung kombinieren und so für einen umfassenden Versicherungsschutz während Deines Auslandsaufenthalts sorgen.

enthalten in:

  • Medium

    ab 1,41 EUR / Tag
    • Reise-Krankenversicherung
    • Reise-Haftpflichtversicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reise-Gepäckversicherung
    • Notfallversicherung
    bis 34 Jahre
    Laufzeit 1 - 60 Monate
  • Large

    ab 1,74 EUR / Tag
    Unser
    meistverkauftes
    Produkt
    • Reise-Krankenversicherung
    • Reise-Haftpflichtversicherung
    • Reise-Unfallversicherung
    • Reise-Gepäckversicherung
    • Notfallversicherung
    bis 34 Jahre
    Laufzeit 1 - 60 Monate

Was ist versichert?

Reise-Krankenversicherung
  • ambulante, zahnärztliche & stationäre Behandlungskosten einschl. Medikamente
  • medizinisch sinnvoller Rücktransport
Reise-Haftpflichtversicherung
  • Mietsachschäden auch im Haushalt der Gastfamilie & Schlüsselverlust
  • Gefahren des tägliche Lebens
Reise-Unfallversicherung
  • Leistungen bei Invalidität und im Todesfall
  • Bergungskosten & kosmetische Operationen
Reise-Gepäckversicherung
  • Schutz bei Verlust/Beschädigung von z.B. von Bekleidung, Koffern & Rucksäcken
  • Kosten zur Wiederbeschaffung z.B. des Passes
Notfallversicherung
  • Kostenübernahme gegenüber Krankenhäusern
  • Hilfe bei Verlust von Kreditkarten oder Bargeld