Reiseziel

Leistungsumfang

Unser meistverkauftes Produkt

Zeitraum deines Auslandsaufenthaltes


Auslandskrankenversicherung Praktikum

image
Wenn Sie im Ausland ein Praktikum machen möchten, ist eine Auslandskrankenversicherung empfehlenswert. Auch wenn Sie innerhalb Europas arbeiten, schützt Sie eine Auslandskrankenversicherung ausgezeichnet. Ohne eine Auslandskrankenversicherung für Europa übernimmt Ihre normale Krankenversicherung meist nur einen Teil Ihrer Behandlungskosten.

Erleiden Sie im Ausland einen Unfall oder werden schwer krank, übernimmt Ihre normale Krankenversicherung den für Deutschland üblichen Kostenanteil. Alle anfallenden Kosten, die über dem deutschen Durchschnitt liegen, zahlen Sie selbst. Mit einer Auslandskrankenversicherung als Zusatzversicherung sind Sie komplett abgesichert. Ihre Auslandskrankenversicherung fürs Praktikum übernimmt Ihre restlichen oder kompletten Behandlungskosten.

Mit einer Auslandskrankenversicherung können Sie sogar eine Behandlung in einer privaten Einrichtung nutzen. Im Ausland sind private Einrichtungen meist weniger frequentiert als öffentliche Einrichtungen. Deshalb können Sie gerade im Notfall schneller behandelt werden, wenn Sie eine Auslandskrankenversicherung haben.

Außerhalb Europas ist eine Auslandskrankenversicherung unentbehrlich.

In vielen Regionen und Ländern, wie beispielsweise:

  • Zentralasien
  • Zentralafrika
  • Afghanistan
  • Irak
  • Karibik

erhalten Sie eine deutlich schlechtere medizinische Versorgung. Nur mit einer privaten Auslandskrankenversicherung können Sie eine hochwertigere Versorgung genießen. In vielen Ländern außerhalb der Europäischen Union gibt es für privat und gesetzlich Versicherte eine andere Station beziehungsweise einen anderen Arzt.

Gerade wenn Sie an einer Vorerkrankung leiden oder sich während Ihres Praktikums körperlich betätigen oder Sport betreiben, sollten Sie sich gut absichern. Sie haben die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Praktikums für maximal fünf Jahre zu versichern. Wenn Sie beispielsweise nach Ihrem Praktikum für mehrere Jahre im Ausland bleiben möchten, können Sie dies tun. Nach dem Ablauf von fünf Jahren müssen Sie sich allerdings mit einer ausländischen Krankenversicherung absichern.


Lieber eine Auslandskrankenversicherung oder eine ausländische Krankenversicherung?

Viele Menschen, die im Rahmen eines Praktikums ins Ausland gehen, fragen sich, ob eine ausländische Krankenversicherung empfehlenswert ist. Im Vergleich zu einer Auslandskrankenversicherung für Praktikanten ist eine ausländische Versicherung nicht zu empfehlen.

Eine Auslandskrankenversicherung hat viele Vorteile, wie:

  • niedrigere Beiträge
  • bessere Leistungen

image
Wenn Sie sich für eine Auslandskrankenversicherung entscheiden, sind Sie oftmals auch bei einem Besuch in Deutschland versichert. Eine klassische Versicherung im Ausland schützt Sie nur im Reiseland. Wenn Sie eine Auslandskrankenversicherung während Ihres Praktikums wünschen, schließen Sie diese rechtzeitig ab.

Nur wenn Sie sich vor Ihrer Reise versichern, können Sie zwischen vielen verschiedenen Auslandskrankenversicherungen wählen. Sie haben auch die Möglichkeit, zu Ihrer ausländischen Krankenversicherung eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Werden Sie mit einer Auslandskrankenversicherung im Ausland krank, übernimmt Ihre Versicherung alle Kosten, die Sie normalerweise zahlen würden.

Gerade bei einem medizinisch sinnvollen Rücktransport nach Deutschland bietet Ihnen Ihre Auslandskrankenversicherung großzügige Leistungen. Sie erhalten 100 Prozent Ihrer Kosten erstattet, wenn Sie nach Deutschland zurücktransportiert werden müssen.

Wer zahlt die Auslandskrankenversicherung im Praktikum?

Die Kosten für Ihre Auslandskrankenversicherung werden entweder von Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber übernommen. Die Kostenübernahme geschieht in Abhängigkeit von der Art Ihres Praktikums.

Meist wird zwischen folgenden Arten an Praktika unterschieden:

  • Praktikum aufgrund eines Studiums
  • Praktikum ohne Studium

Wenn Sie aufgrund Ihres Studiums ein Praktikum absolvieren, müssen Sie für die Beiträge Ihrer Auslandskrankenversicherung selbst zahlen. Sie können jedoch unter Umständen Geld sparen, wenn Sie aus Ihrer deutschen Krankenversicherung austreten. Planen Sie das Beenden Ihres Studiums im Ausland, benötigen Sie keine deutsche Krankenversicherung. Nur wenn Sie weiterhin an einer deutschen Hochschule angemeldet sind, müssen Sie in Deutschland versichert sein.

Möchten Sie im Ausland ein Praktikum absolvieren und studieren nicht? In der Regel übernimmt dann Ihr Arbeitgeber alle Versicherungskosten für Sie. Häufig suchen die Arbeitgeber im Ausland eine ausländische Krankenversicherung aus. Wenn Sie lieber von einer Auslandskrankenversicherung fürs Praktikum profitieren möchten, sollten Sie frühzeitig mit Ihrem Arbeitgeber sprechen.


Die Auslandskrankenversicherung während des Studiums

Wenn Sie eine Auslandskrankenversicherung für Ihr Praktikum haben möchten, können Sie im Rahmen eines Studiums viele Vorteile genießen. Nicht nur der günstige Versicherungsbeitrag, sondern auch die Möglichkeit, Ihre deutsche Versicherung zu pausieren, ist oftmals nützlich. Beachten Sie, dass Sie als Student in Deutschland keine Versicherung pausieren können.

Entscheiden Sie sich dazu Ihr Studium nach dem Praktikum im Ausland fortzusetzen, können Sie Ihre deutsche Krankenversicherung pausieren lassen. Egal, ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind, Sie können ohne Probleme aus Ihrer Versicherung austreten.

Achten Sie vor Ihrem Austritt darauf, dass Sie für Ihren Auslandsaufenthalt bereits eine Auslandskrankenversicherung haben, die Sie angemessen schützt. Wenn Sie nach Deutschland zurückkehren, können Sie sich einfach wieder bei Ihrer Krankenversicherung anmelden. Ihre gesetzliche Versicherung ist dazu verpflichtet, Sie wieder aufzunehmen.


Wo gibt es eine gute und günstige Auslandskrankenversicherung?

Eine Auslandskrankenversicherung wird von vielen Versicherungen angeboten. Bei einem Versicherungsvergleich zeigt sich, dass sich die Auslandskrankenversicherungen stark unterscheiden können. Deshalb ist es wichtig, dass Sie eine Auslandskrankenversicherung finden, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt.

Um eine für Sie geeignete Auslandskrankenversicherung zu finden, sollten Sie einen Versicherungsvergleich durchführen. Tragen Sie dazu einfach Ihre persönlichen Daten in den Vergleichsrechner ein und suchen Sie sich Ihre Wunschleistungen aus.

Sie können auch die Versicherungsbedingungen aller Auslandskrankenversicherungen betrachten. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Sie zum Beispiel eine Vorerkrankung haben. Bei einigen Versicherungen erhalten Sie keine Leistungen, wenn Sie im Ausland aufgrund einer chronischen Erkrankung behandelt werden müssen. Durch einen Versicherungsvergleich können Sie die Auslandskrankenversicherung finden, die zu Ihnen passt.

image
Nur wenn Sie eine passende Auslandskrankenversicherung wählen, können Sie Geld sparen. Wählen Sie beispielsweise eine Auslandskrankenversicherung fürs Praktikum mit besten Leistungen, kann es sein, dass Sie die Leistungen nicht benötigen.

Eine Auslandskrankenversicherung mit Premiumleistungen kostet Sie höhere Beiträge. Vergleichen Sie deshalb, ob Sie die ausgesuchte Auslandskrankenversicherung wirklich brauchen. Wählen Sie eine günstige Auslandskrankenversicherung aus, ohne auf die Leistungen zu achten, kann dies ebenso zur Kostenfalle werden.

Haben Sie eine Auslandskrankenversicherung, die beispielsweise keine Sportunfälle abdeckt und Sie verletzen sich beim Sport, tragen Sie die kompletten Behandlungskosten.


Was kostet die Auslandskrankenversicherung fürs Praktikum?

Die Kosten einer Auslandskrankenversicherung hängen von mehreren Faktoren ab.

Zu den Faktoren gehören:

  • Alter
  • Praktikumsdauer
  • Reiseziel
  • Wunschleistungen

Wenn Sie jünger als 35 Jahre sind, dürfen Sie bei vielen Versicherungen von einem vergünstigten Tarif profitieren. Gerade wenn Sie länger als ein Jahr im Ausland bleiben, können Sie so ein Vielfaches des Versicherungsbeitrags einsparen. Bei einigen Auslandskrankenversicherungen haben Sie auch die Möglichkeit, sich bis zu Ihrem 40. Lebensjahr zum günstigen Tarif zu versichern.

Sind Sie über 40 Jahre alt? Dann haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, dass Sie sich ab 25,50 Euro im Monat versichern können. Die maximale Versicherungsdauer der meisten günstigen Tarife beträgt ein Jahr. Möchten Sie sich für mehr als ein Jahr versichern? Dann können Sie das für unter zwei Euro machen.