Geschäftsreise Neuseeland Auslandskrankenversicherung

Die Geschäftsreise nach Neuseeland mit einer Auslandskrankenversicherung

Unabhängig davon, ob Sie für eine lange oder kurze Zeit ins Ausland reisen, sollten Sie an eine Auslandskrankenversicherung denken. Eine Versicherung für Geschäftsreisende kostet nicht viel Geld und versichert Sie trotzdem durch starke Leistungen. Wenn Sie nicht riskieren wollen, dass Sie während Ihrer Reise nach Neuseeland hohe Zuzahlungen zu Ihrer Behandlung zu machen haben, sollten Sie sich frühzeitig um eine Auslandskrankenversicherung kümmern.

Am besten ist es, wenn Sie vor Ihrer Geschäftsreise nach Neuseeland eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Beantragen Sie Ihre Versicherung erst, nachdem Sie sich bereits in Neuseeland befinden, sollten Sie mit höheren Beiträgen rechnen. Außerdem ist die Auswahl an Versicherungen deutlich geringer. Deshalb ist es sinnvoll, dass Sie Ihre Auslandskrankenversicherung vor der Geschäftsreise abschließen. Dann profitieren Sie von:

  • niedrigen Beiträgen

  • guten Leistungen

  • passenden Versicherungsbedingungen

Viele Menschen denken darüber nach eine neuseeländische Krankenversicherung für die Geschäftsreise abzuschließen. Die ausländische Krankenversicherung wird jedoch zu schlechteren Konditionen als eine Auslandskrankenversicherung angeboten.

Die neuseeländische Krankenversicherung

Im Rahmen einer ausländischen Krankenversicherung werden Ihnen nicht alle Behandlungskosten erstattet. Das bedeutet für Sie, dass Sie unter Umständen hohe Zuzahlungen zu Ihrer Behandlung in Neuseeland zu machen haben. Wenn Sie sich beispielsweise für eine Auslandskrankenversicherung entscheiden, werden Ihre Behandlungskosten bis zur Deckungssumme zu 100 Prozent getragen. Vorausgesetzt wird jedoch, dass es sich um eine Notfallbehandlung handelt. Eine Notfallbehandlung zeichnet sich dadurch aus, dass Sie mit Ihrer Behandlung nicht mehr bis zu Ihrer Rückreise warten dürfen.

Die Beiträge für eine neuseeländische Krankenversicherung sind deutlich höher als jene für eine Auslandskrankenversicherung. Entschließen Sie sich für den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist es möglich, dass Sie sich bereits ab einem Euro täglich absichern.

Wenn Sie sich für eine ausländische Versicherung entscheiden, erhalten Sie nicht alle notwendigen Versicherungsleistungen für eine Geschäftsreise. Im Rahmen einer neuseeländischen Krankenversicherung bekommen Sie beispielsweise nicht den Krankenrücktransport erstattet. Der Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall ist eine der wichtigsten Leistungen. Das liegt daran, dass ein Rücktransport unter Umständen Ihr Leben retten kann. Erstattet Ihnen Ihre Krankenversicherung keine Kosten beim Rücktransport sollten Sie mit Kosten in Höhe von bis zu 100000 Euro rechnen.

Der Krankenrücktransport nach Deutschland

Sie haben bei einer Auslandskrankenversicherung für Neuseeland die Möglichkeit einen Krankenrücktransport zu beantragen. Erklärt sich Ihr Arzt mit dem Transport nach Deutschland einverstanden, erhalten Sie diesen kostenlos. Ihr Arzt in Neuseeland wird einen Transport zustimmen, wenn Sie im Ausland nicht adäquat behandelt werden. Stehen in Neuseeland nicht die Behandlungsoptionen zur Verfügung, die Sie benötigen, wird Ihr Arzt sich für einen Rücktransport entscheiden.

Besitzen Sie eine Krankenversicherung mit einem sinnvollen Rücktransport entscheiden Sie unter gewissen Umständen selbst wo Sie behandelt werden. Bleiben Sie für mindestens zwei Wochen stationär im Krankenhaus haben Sie das Recht zu entscheiden, ob Sie in Neuseeland oder Deutschland behandelt werden wollen.

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Versicherung nicht nur auf den Krankenrücktransport. Profitieren Sie von einer Auslandskrankenversicherung in vollen Zügen und schließen Sie eine Versicherung zu besten Konditionen im Internet ab.

Die Leistungen einer Auslandskrankenversicherung

Eine für die Geschäftsreise nach Neuseeland geeignete Auslandskrankenversicherung gibt es in verschiedenen Tarifen. Zu den Tarifoptionen zählen der:

  • Basistarif

  • Premiumtarif

  • Komforttarif

Im Basistarif sichern Sie sich gegen Ihre Behandlungskosten in Neuseeland ab. Egal ob Sie ambulant oder stationär behandelt werden, Ihre Versicherung übernimmt immer die Notfallkosten bis zur Höhe der Deckungssumme. Suchen Sie sich eine Krankenversicherung ohne limitierte Deckungssumme aus, dürfen Sie sich darauf verlassen, dass alle Ihre Behandlungskosten komplett getragen werden. Auch schmerzstillende Behandlung beim Zahnarzt fallen unter die Kategorie Notfallbehandlung.

Wollen Sie sich gegen die Kosten einer Suche und Bergung absichern, vertrauen Sie auf die Auslandskrankenversicherung. Außerdem kommt Ihre Versicherung für die Kosten für Medikamente, Verbandsmittel und Arzneimittel auf. Verschreibt Ihnen ein Arzt in Neuseeland Packungen oder Massagen werden diese auch von Ihrer Versicherung finanziell getragen.

Unabhängig von Ihrem Versicherungstarif haben Sie auch einen Anspruch auf die Hilfsleistungen Ihrer Krankenversicherung. Das bedeutet für Sie, dass Sie bereits bei Ihrem Versicherungsabschluss von den Leistungen Ihrer Krankenversicherung profitieren. Ihre Geschäftsreise nach Neuseeland dürfen Sie mit einer Auslandskrankenversicherung nämlich schon vor Ihrer Abreise planen. Das liegt daran, dass Ihnen die Mitarbeiter Ihrer Versicherung Informationen zu deutschsprachigen Ärzten in Neuseeland zukommen lassen. Auch die Impfvorschriften erhalten Sie für Neuseeland direkt von Ihrer Krankenversicherung. Des Weiteren dürfen Sie sich über Gebiete in Neuseeland informieren von denen eine gesundheitliche Gefahr ausgeht. Dadurch sind Sie in der Lage eine Reise in die genannten Gebiete zu vermeiden.

Entschließen Sie sich für eine Komfortversicherung erhalten Sie im Rahmen eines stationären Aufenthalts im Krankenhaus einen Zusatzschutz. Sie profitieren von einem Krankenhaustagegeld. Bleiben Sie länger als 30 Tage im Krankenhaus erhalten Sie Übergangsleistungen von Ihrer Versicherung. Besonders schwere Erkrankungen wie einen Herzinfarkt werden von Ihrer Versicherung durch eine Sofortleistung unterstützt.

Wenn Sie sich gegen eine Invalidität im Ausland absichern wollen, benötigen Sie für Ihre Geschäftsreise nach Neuseeland eine Auslandskrankenversicherung im Premiumtarif. Im Tarif Premium profitieren Sie von Leistungen von bis zu 100000 Euro. Damit Ihnen Ihre Versicherung eine Hilfsleistung oder eine Leistung bei Invalidität auszahlt, ist es notwendig, dass Sie eine Invalidität von mindestens 25 Prozent vorweisen.

Haben Sie noch keine Auslandskrankenversicherung zu Top-Konditionen gefunden? Dann machen Sie jetzt auf unserem Portal einen kostenlosen Vergleich.

Der unverbindliche Tarifcheck

Wenn Sie einen manuellen Tarifcheck durchführen laufen Sie Gefahr nicht alle Versicherungen und Tarife in diesem Vergleich zu berücksichtigen. Gehen Sie zu einem Makler ist es notwendig, dass Sie eine Provision bezahlen. Beim Vergleichen im Internet haben Sie keine Ausgaben und erhalten trotzdem einen umfangreichen Tarifcheck.

Sie haben die Option einen Versicherungsvergleich auf unterschiedlichen Wegen zu machen. Wenn Sie eine persönliche Beratung von einem Experten wünschen, sollten Sie einen telefonischen Vergleich machen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Vergleich nur zu bestimmten Tageszeiten möglich ist.

Wünschen Sie sich einen Vergleich aller Versicherungen unabhängig von der Tageszeit sollten Sie den Rechner oder das Formular nutzen. Beide Vergleichsarten dürfen Sie direkt von zu Hause beanspruchen. Es ist somit nicht notwendig, dass Sie vor Ort auf Versicherungssuche gehen. Ein großer Vorteil des Vergleichs im Internet ist, dass die Kosten einer Versicherung im Internet sehr gering sind. Schließen Sie die für Ihre Geschäftsreise in Neuseeland geeignete Auslandskrankenversicherung vor Ort ab erwarten Sie deutlich höhere Kosten. Der Grund dafür ist, dass Ihre Versicherung vor Ort hohe Ausgaben hat.

Wenn Sie Geld sparen und trotzdem nicht auf Leistungen verzichten wollen, schließen Sie Ihre Wunschversicherung direkt nach einem Versicherungsvergleich ab.