Reiseziel

Leistungsumfang

Unser meistverkauftes Produkt

Zeitraum deines Auslandsaufenthaltes


Auslandskrankenversicherung Backpacker

Bei einem Auslandsaufenthalt als Backpacker (Rucksack-Tourist), ist eine Auslandskrankenversicherung besonders wichtig. Nur mit einer Auslandskrankenversicherung können Sie sich im Ausland sicher sein, dass Sie ausreichend geschützt werden. Bevor Sie eine Auslandskrankenversicherung für Backpacker auswählen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nach Nordamerika reisen möchten.

Ein Aufenthalt im Ausland in:

  • Kanada
  • den USA

ist mit höheren Versicherungskosten verbunden. Das liegt daran, dass die Kosten der medizinischen Versorgung in Nordamerika weltweit am höchsten sind. Durch die Haftung der Ärzte für Behandlungsfehler, erhöhen sich die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung.
image
Würden Sie ohne eine Auslandskrankenversicherung nach Nordamerika reisen und dort krank werden, müssten Sie alle Behandlungskosten selbst tragen. Aufgrund der hohen Behandlungskosten kann eine Notfallbehandlung in den USA oder Kanada den finanziellen Ruin bedeuten.

Sichern Sie sich nicht nur außerhalb Europas mit einer Auslandskrankenversicherung ab. Eine Krankenversicherung benötigen Sie auch, wenn Sie innerhalb Europas als Backpacker unterwegs sein möchten.

Viele Menschen nutzen eine Auslandskrankenversicherung innerhalb von Europa als Zusatzversicherung. Der Grund ist, dass Ihre normale Krankenversicherung nicht immer alle Behandlungskosten übernimmt.

Außerdem ermöglicht Ihnen eine Auslandskrankenversicherung viele zusätzliche Leistungen, die bei einer normalen Krankenversicherung nicht möglich sind.


Die Leistungen der Auslandskrankenversicherung

Jede Auslandskrankenversicherung für Backpacker kann andere Leistungen anbieten. Aus diesem Grund ist ein Versicherungsvergleich aller Auslandskrankenversicherungen unentbehrlich. Nur mit einem Vergleich können Sie eine Versicherung finden, die zu Ihnen passt. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Versicherung auf die angebotenen Leistungen.

In der Regel dürfen Sie folgende Leistungen einer Auslandskrankenversicherung nutzen:

  • stationäre Behandlungen
  • ambulante Behandlungen
  • verordnete Medikamente sowie Heil- und Verbandsmittel
  • Operationen
  • Diagnosemittel wie Röntgen, CT oder MRT
  • provisorische Zahnbehandlungen bei Schmerzen
  • Transport zum Arzt oder ins Krankenhaus
  • Rücktransport nach Deutschland
  • Überführung oder Bestattung im Todesfall
  • Suchen und Bergungen

Entscheiden Sie sich für einen hochwertigeren Tarif einer Auslandskrankenversicherung, können Sie sich über weitere Leistungen freuen. Im Komforttarif erhalten Sie beispielsweise ein Krankenhaus-Tagegeld von bis zu 30 Tagen. Das Krankenhaus-Tagegeld erhalten Sie auch, wenn Sie bei Ihrer Ankunft in Deutschland stationär behandelt werden müssen.

Reisen Sie mit einer Begleitperson ins Ausland und müssen dort ins Krankenhaus, erhält Ihre Begleitung die Unterkunftskosten erstattet. Häufig erhalten Sie auch Ihre Übergangskosten erstattet. Dieser Fall tritt ein, wenn Sie beispielsweise 31 Tage im Krankenhaus behandelt werden müssen. Werden Sie über 53 Tage im Krankenhaus untergebracht, erhalten Sie einen fixen Zusatzbeitrag.

Bei einigen Auslandskrankenversicherungen erhalten Sie nach einer schweren Krankheit eine einmalige finanzielle Unterstützung. Üblicherweise wird der Pauschalbetrag gezahlt, wenn Sie im Ausland einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben.
image
Müssen Sie während Ihrer Behandlung im Krankenhaus in ein anderes Krankenhaus verlegt werden, übernimmt Ihre Auslandskrankenversicherung alle Kosten. Auch Ihre Begleitperson erhält die komplettoder teilweisen Unterkunfts- und Fahrtkosten erstattet.

In vielen Auslandskrankenversicherungen für Backpacker gibt es auch die Möglichkeit, eine Invaliditätsleistung nach einem Unfall zu erhalten. Ab einem gewissen Beeinträchtigungsgrad erhalten Sie eine höhere Leistung. Bei einigen Auslandskrankenversicherungen bekommen Sie bis zu 100.000 Euro bei Invalidität gezahlt.

Auch wenn Sie im Ausland einen Unfall erleiden und auf medizinische Hilfsmittel angewiesen sind, unterstützt Sie Ihre Versicherung. Ebenso erhalten Sie einen Fahrzeugumbau erstattet, wenn Sie diesen benötigen.


Die Assistance-Leistungen für Backpacker

Bevor Sie als Backpacker ins Ausland reisen, können Sie von den hochwertigen Assistance-Leistungen (begleitende Unterstützung) Ihrer Versicherung profitieren. Mithilfe der Assistance-Leistungen können Sie sich vor oder während Ihres Auslandsaufenthalts über länderspezifische Details informieren.

Wenn Sie beispielsweise in die Tropen reisen, benötigen Sie einen spezifischen Impfschutz. Erfragen Sie alle notwendigen Impfungen einfach bei Ihrer Auslandskrankenversicherung. Über die 24-Stunden-Hotline können Sie sich zu jeder Zeit kostenlos informieren.

Auch wenn Sie im Ausland einen speziellen Arzt suchen, haben Sie die Möglichkeit, auf Ihre Auslandskrankenversicherung zurückzugreifen. Sie können sich über die Hotline einen naheliegenden Arzt oder ein Krankenhaus nennen lassen. Wenn Sie einen Arzt wünschen, der Ihre Sprache spricht, ist die Hotline Ihrer Auslandskrankenversicherung besonders hilfreich.

Müssen Sie während Ihres Aufenthalts als Backpacker ins Krankenhaus, hilft Ihnen Ihre Auslandskrankenversicherung sich mit Ihrem Hausarzt zu verständigen. Wenn Sie an einer Vorerkrankung leiden oder Medikamente benötigen, teilt Ihr Hausarzt das dann Ihrer Versicherung mit. Ihre Versicherung setzt sich wiederum mit Ihrem behandelnden Arzt im Ausland in Verbindung. Damit können Sie sich sicher sein, dass Sie im Ausland eine angemessene Behandlung erhalten.


Spezielle Hinweise zur Auslandskrankenversicherung

Vor dem Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sollten Sie sich informieren, ob Sie alle gewünschten Leistungen erhalten.

Wenn Sie:

  • Senior
  • chronisch Erkrankter
  • schwanger
  • Sportler

sind, gehören Sie zu einer häufig eingeschränkten Personengruppe. In vielen Auslandskrankenversicherungen für Backpacker erhalten Sie jedoch trotzdem Ihre gewünschten Leistungen.

Als Schwangere sollten Sie sich informieren, ob bei einer Frühgeburt Ihre Behandlungskosten übernommen werden. Eine Frühgeburt wird üblicherweise bis zum Erreichen der 37. Schwangerschaftswoche unterstützt. Auch bei einer Fehlgeburt können Sie im Ausland gesichert sein. Werden Sie im Ausland schwanger, sind Sie bei jeder Auslandskrankenversicherung abgesichert. Sie haben auch die Möglichkeit, im Ausland einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lassen.

Chronisch kranke Menschen werden bei vielen Versicherungen benachteiligt. Einige Auslandskrankenversicherungen übernehmen bei einer chronischen Erkrankung keine Behandlungskosten im Ausland. Dieser Fall tritt dann ein, wenn Sie bereits vor Ihrer Reise wussten, dass Sie im Ausland behandelt werden müssen. Leiden Sie an Krebs, Rheuma oder Multipler Sklerose, sollten Sie sich deshalb vor Ihrem Auslandsaufenthalt informieren.
image
Möchten Sie nicht nur als Backpacker ins Ausland, sondern auch als Sportler? Dann sollten Sie darauf achten, dass Sie beim Wettkampf perfekt abgesichert sind. Einige Versicherungen übernehmen Ihre Behandlungskosten auch dann, wenn Sie sich bei einer Veranstaltung verletzen.

Reisen Sie als Senior? Auch wenn Sie als Senior als Backpacker unterwegs sind, lohnt es sich Ihre Auslandskrankenversicherung genau zu betrachten. Bei einigen Auslandskrankenversicherungen gibt es eine Altershöchstgrenze.

Andere Auslandskrankenversicherungen verlangen von Ihnen höhere Beiträge, wenn Sie bereits älter als 60 Jahre sind. Mit einem Versicherungsvergleich können Sie eine Auslandskrankenversicherung finden, die Sie auch mit 60 Jahren noch günstig versichert.


Wie teuer ist eine Auslandskrankenversicherung für Backpacker

Die Beiträge für eine Reiseversicherung hängen von der Dauer Ihres Auslandsaufenthalts ab. Wenn Sie beispielsweise länger als ein Jahr als Backpacker unterwegs sind, müssen Sie mit höheren Beiträgen rechnen. Bis zu einem Jahr können Sie sich jeden Monat für weniger als 30 Euro versichern.

Möchten Sie sich für mehr als ein Jahr im Ausland aufhalten, müssen Sie mit einer Verdopplung Ihrer Monatsbeiträge rechnen. Eine Ausnahme besteht dann, wenn Sie jünger als 40 Jahre sind. Dann dürfen Sie sich über einen ermäßigten Tarif freuen. Sie haben die Möglichkeit, sich bis zu fünf Jahre als Backpacker zu versichern. Danach können Sie keine Auslandskrankenversicherung mehr in Anspruch nehmen.

Führen Sie einen Versicherungsvergleich durch und informieren Sie sich über eine Auslandskrankenversicherung für Backpacker. Dadurch haben Sie die Möglichkeit viel Geld zu sparen und eine Versicherung zu finden, die wirklich zu Ihnen passt.