In den letzten Tagen hat Taifun “Merbok“ zahlreiche Schäden an der südchinesischen Küste und in Hongkong verursacht. Zwischen Juni und Oktober herrscht in der Region Taifunsaison. Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass es wegen der extremen Wetterlagen immer wieder zu gefährlichen und unvorhergesehenen Situationen kommen kann.


Eintragung in die Krisenvorsorgeliste empfehlenswert

Wetter in HongkongÜberschwemmungen und Erdrutsche können die Folge der tropische Wirbelstürme sein, die enorme Regenmassen mit sich bringen. Solltest Du Dich während dieser Zeit in Hongkong aufhalten, erhältst Du über Fernsehen und Rundfunk aktuelle Informationen über die Wetterlage. Das Auswärtige Amt rät, sich unbedingt an die Anweisungen der örtlichen Behörden zu halten. Damit im Notfall schnell Hilfe von einer deutschen Auslandsvertretung organisiert werden kann, solltest Du Dich vor Deiner Reise in die Krisenvorsorgeliste eintragen. Grundsätzlich gilt Hongkong als sicher für Reisende, dennoch weist die Behörde darauf hin, dass im Nachtleben der Megacity Vorsicht angebracht ist. Es wurde zunehmend die Verwendung von K.O.Tropfen bei Touristen beobachtet, die nach dem Einsatz der Tropfen bestohlen wurden. Wenn Du eine Bar oder eine Disco besuchst, solltest Du stets Dein Getränk im Auge behalten.


Reisedokumente vor Reiseantritt prüfen

checkWenn Du nur einen Stopover in Hongkong eingeplant hast und auf der Weiterreise in ein anderes asiatisches Land bist, solltest Du darauf achten, dass Deine Reisedokumente noch mindestens sechs Monate gültig sind. Auch wenn Hongkong mit einem Reisepass oder vorläufigen Reisepass besuchen kannst, bei dem eine noch einmonatige Gültigkeit vorgeschrieben ist, haben andere asiatische Länder andere Vorschriften. Wichtig ist, dass die Gültigkeit über das Reiseende hinaus reicht. Reist Du mit einem Pass, der keine entsprechende Gültigkeit aufweist, verweigern Fluggesellschaften den Transport.